Selbsthilfefreundliches Gesundheitswesen

Im modernen Gesundheitssystem soll der Patient mit seinen Bedürfnissen im Mittelpunkt stehen und eine partnerschaftliche Arzt-Patienten-Beziehung soll dies ermöglichen. Zunehmend wird erkannt, dass die Zusammenarbeit von Gesundheitseinrichtungen mit der Selbsthilfe eine Bereicherung für alle Beteiligten ist, da sich medizinisches Wissen und das Erfahrungswissen von Betroffenen sinnvoll ergänzen.

Wo gibt es in Thüringen gute Kooperationen zwischen Selbsthilfegruppen und Einrichtungen des Gesundheitswesens? Die LaKoST möchte existierende gute Beispiele entdecken und auch neue Wege gehen mit unterschiedlichen Akteuren. In Regionen ohne etablierte Zusammenarbeit wollen wir Prozesse anstoßen, die dem Aufbau kooperativer, selbsthilfefreundlicher Strukturen dienen.

Wir freuen uns, wenn Sie sich als Selbsthilfeaktive, als niedergelassene Ärzte oder als Klinik- oder Therapieeinrichtung mit einbringen, wenn es darum geht, in Thüringen ein selbsthilfefreundliches Klima zu schaffen.

Kontakt

LaKoST LandesKontaktstelle für Selbsthilfe Thüringen e.V.
Telefon: 036417 9283829
E-Mail: info@selbsthilfe-thueringen.de

Stellen Sie sich vor…

…Sie liegen in der Klinik. Vor wenigen Tagen haben Sie eine Diagnose erhalten, die Sie sehr verunsichert und die viele Fragen aufwirft. Vom medizinischen Personal haben Sie schon eine Menge  Informationen erhalten. Nun wird Ihnen die Möglichkeit geboten, Besuch von einer Frau zu bekommen, die vor einiger Zeit die gleiche Diagnose erhalten hat und damit umgehen musste. Wie neugierig sind Sie auf sie? Fühlen Sie, dass es leichter sein könnte ihr gegenüber Fragen, Sorgen und Ängste auszusprechen?

Die Frau ist aktiv in einer Selbsthilfegruppe und weiß, wie erleichternd es ist sich unter Gleichbetroffen auszutauschen.